Auch in diesem Jahr konnte unser 1. Vorsitzender Hans-Jürgen Dreckmann wieder ein "volles Haus" begrüßen. Mit Unterstützung des MM Sound Teams aus Cloppenburg wurde es ein tolles Fest. Als Mannschaft des Jahres wurde die D1 der Spielgemeinschaft Essen/Bevern ausgezeichnet. Die Mannschaft gewann so ziemlich alles was es in der letzten Spielzeit zu gewinnen gab. Stellvertretend für die Jugendarbeit wurden Uli Ellmann u. Martin Hardick, beide Trainer der CIII, ausgezeichnet. Hier ein großes Lob an unsere Jugendbetreuer, ohne die das alles nicht möglich wäre. Für besondere Verdienste um den Verein wurden ausgezeichnet: Marco Schirmer u. Manni Nordmann mit der bronzenen und Stefan Meyer u. Martin Lamping mit der silbernen Ehrennadel. Als Dankeschön für die Unterstützung in der Jugendarbeit bekam Kerstin Meyer einen Präsentkorb überreicht. Das war eine tolle Sache. Neben 400 kleinen Preisen wurden ca. 45 Hauptpreise verlost. Danach war der offizielle Teil beendet und die Party konnte bis in die frühen Morgenstunden steigen. Wir sehen uns im nächsten Jahr.

______________________________________________________________________________________________

Sportlerball vom 16.11.2013

Auch in diesem Jahr war der Saal sehr gut gefüllt und die Stimmung war prächtig. Unser 1. Vorsitzender Hans-Jürgen Dreckmann führte durchs Programm und das DJ Team von MM Sound (Marc Mittelhann) sorgte für eine SUPER SUPER Stimmung. 

Folgende Ehrungen wurden an diesem Abend vorgenommen:

- Väter und Söhne durch Gewinn des Young & Oldstar Cups in Lastrup

- I. Herrenmannschaft für den Gewinn des Doubles 2013 (Meisterschaft in der Kreisliga u. Kreispokalsieg)

- Bronzene Nadel für: Franz Schrand als Förder,  Tobias Honkomp als Jugendbetreuer und Ralf Dreckmann als langjähres Vorstandsmitglied, sowie die silberne Nadel für Andreas Schmitz, der lange Jahre die Geschicke der Altherren Abteilung geleitet hat und nun ausgeschieden ist. Allen ein herzliches Dankeschön für Ihre geleistete Arbeit. Unser Dank gilt natürlich auch den Frauen, ohne deren Hilfe u. Einverständnis einiges nicht möglich gewesen wäre. VIELEN DANK allen, die sich stets um das Wohl des SV Bevern bemühen.